Felix Wolf

Inhaber/Gründer Laufradbau

Ein Schülerpraktikum der neunten Klasse in einem kleinem Bikeshop legte den Grundstein. Hier wurden unter anderem auch die Bikes für die Rennteams von Giant aufgebaut und so konnte man sichnebenbei den ersten Carbonrahmen verdienen, um damit tief in die Welt des Leichtbaus einzutauchen und Junioren-Rennen zu fahren. Die Kenntnisse und Fähigkeiten in der Werkstatt und im Umgang mit Kunden wurden stetig ausgebaut, so dass der Laufradbau auch während des Studiums für Zuverdienst sorgte und letztlich mit dem Schritt in die Selbstständigkeit Prioritäten manifestierte.

Jahrgang: 1984

Ausbildung & Beruf

  • Studium Maschinenbau
  • seit 2009 Laufradbau bei Light-Wolf

Fahrräder

  • Giant Defy Advanced SL Allroad
  • Scott Foil Semiaero
  • V-Pace TS1T DoItAll
  • Salsa Beargrease Carbon Fatbike
  • Giant Trance 29er Trailbike
  • Veloheld Lane Stadtrad

Tilo Schmidt

Bikefitting

Alles fing damit an, dass Oma doch keinen Mopedführerschein unterstütze und stattdessen ein Checker Pig 3020 mit HS33 getunt gekauft wurde. Aufgrund von weiteren Fahrradwünschen wurde beim örtlichen Radhändler ein Schrauberjob angenommen. Nach mehreren Stationen folgte eine Ausbildung zum Einzelhandelskauffman und zertifiziertem Bikefitter im Bikeland 262 Dresden. Seit Oktober 2016 Vater ist das Bullit derzeit das meißtbewegteste Rad der Saison.

Jahrgang: 1984

Ausbildung & Beruf

  • 15 jahre Erfahrung im Fahrradhandel
  • Rahmenbaukurs bei Christian Pyttel und eigene Umsetzungen
  • gelernter Einzelhandelskaufmann im Bikeland 262
    4 Jahre Verkäufer bei Bikeland 262 Specialized Concept Store
  • 5 Jahre Erfahrung Radanpassung Zertifizierung nach Specialized BG Fit unter Andy Pruitt
  • 2 Jahre Laufradbau bei Light-Wolf

Fahrräder

  • Eigenbau Fillet-Brazed Disc Crosser
  • Specialized Roubaix SL3 Pro mit Campa EPS
  • KOCMO Blackline Rennrad
  • Bullit Lastenrad
  • Canfield Brother Can-Can
  • Veloheld Fatbike

Sebastian Ott

Service Werkstatt

Alles fing damit an, dass das erste „Mountainbike“ seinen Geist aufgab und vom Jugendweihegeld ein Schwinn Moab her musste. Ab da an war eigentlich klar wohin es gehen wird. Jede freie Minute wurde auf dem Rad oder im örtlichen Radladen verbracht, denn zu Schrauben gab es immer etwas. Logischer Schritt war dann die Ausbildung zum Zweiradmechaniker.

Jahrgang: 1986

Ausbildung & Beruf

  • Ausbildung zum Zweiradmechaniker in „Münster“
  • 9 Jahre Bike Point Service und Verkauf

Fahrräder

  • Cielo Base Racer White Ind Ltd
  • Kona Explorer
  • Liteville 301 MK11
  • Singular Swift
  • Cotic Escapade

Unsere Partner